WITWE HIRSCH

Text für Witwe Hirsch auf Webseite www.oberaufsess.de

Hörbuch:
“… hier röhrt sich was –
die LIEBESBEICHTE der vielbeschlagenen Witwe Hirsch“


Eingelesen von Cornelia und Linus von Aufseß,
mit musikalischer Untermalung von Alexander Renner.


Private Anmerkung von Hans-Max von Aufseß zum Vorwort:


Vorwort - mit Vorwarnung:

Verse schrieb ich hin und wieder,
Die die Keuscheste mit Ruh

Lesen kann wie Kinderlieder. -
Diese zählen nicht dazu.


Vorwort:

Bisher von Fachleuten nicht entdeckt und allgemein nur wenig beachtet,
hängen prächtig geschnitzte 
Hirschköpfe aus dem 17. bis 19. Jahrhundert im Gang
des Schlosses Greifenstein, Fränkische Schweiz, im Besitz 
der Grafen
Schenk von Stauffenberg. Die Bildschnitzer sind unbekannt.

Von der Ahnengalerie dieser Hirschköpfe strahlt die Lust des Barocks
an lebensvollem und eigenwilligem 
Ausdruck zu uns herüber.
Man begnügte sich früher nicht mit der einfachen und einfältigen Wiederholung

gleicher Geweihträgerköpfe aus der Gattung Hirsch.

Fast möchte man auf ein heiteres Einverständnis der 
gräflichen Auftraggeber und
Waidmänner mit den Bildschnitzern schließen, jedem erlegten Hirsch eine

besondere Eigenart und Geschichte mitzugeben.
Es lag daher gar nicht so fern, die in die Hirschköpfe 
hineingelegten Gedanken,
wenn auch in dichterischer Freiheit, wiederaufleben zu lassen.


In Ermangelung des Schlossganges, der die Geweihe in dekorativem Zusammenhang bringt, wurde der nicht so 
gerade ausgefallene Lebensgang der Witwe Hirsch dazu erfunden. Ähnlichkeiten der Witwe Hirsch oder ihrer Verehrer mit irgendwelchen dem Leser
bekannten Damen oder Herren wären rein zufällig.
Würde beim 
Durchblättern dieser Seiten nur ein kleiner Teil des Spaßes wiederkehren,
mit dem in früheren Jahrhunderten die 
Hirschköpfe in Auftrag gegeben, geschnitzt oder aufgehängt worden sind, so wäre zu meiner Freude der heitere Gedankenkreis
zwischen Jägern, Schnitzern, Lesern und Verfasser geschlossen.


Preise:
1 CD 10,- Euro, zzgl. 3,- Euro Postversand

10 CDs 90,- Euro, zzgl. 5,- Euro Postversand

CDs werden nach Zahlungseingang verschickt.

Für Geschichtsinteressierte gibt es zum 900-jährigen Bestehen der Familie von Aufseß
aus dem Jahr 
2014 eine „Freiherrlich von Aufseß´sche Familienchronik“,
die für 15,- Euro zzgl. 3,- Euro Versand zu 
kaufen ist.

Weitere Informationen über die v. Aufseß´sche Gutsverwaltung:
forstvaufsess@t-online.de
Telefon: 
09198 – 1555.

Impressum

Cornelia v. Aufsess
Oberaufsess 1
91347 Aufsess

Tel: +49 (0) 9198 510
Mail: mail@corneliavonaufsess.de

Gestaltung der Webseite:
Linus Cuno v. Aufseß, www.linuscuno.com

Datenschutzerklärung